Geschichtswerkstatt Marburg e.V.    Forschung für Regional- und Alltagsgeschichte

Themen
Startseite Über uns Termine Projekte Presse Kontakt
Termine

 

Veranstaltungen

Gedenkveranstaltung auf dem Bahnhof in Marburg am 6. September 2016. Foto: Wagner

Veranstaltung: 1942 - 2017, Gedenken auf dem Marburger Hauptbahnhof

Zeit: Mittwoch, 6. September 2017, 19:10 Uhr

Ort: Gleis 5/8 des Marburger Hauptbahnhofs

Veranstalter: Geschichtswerkstatt Marburg e.V.

Am 6. September 1942 wurden nahezu alle in Marburg und in den Kreisgebieten Marburg und Biedenkopf lebenden Jüdinnen und Juden nach Theresienstadt deportiert. Zuvor waren in drei weiteren Deportationen - am 8. Dezember 1941 Juden nach Riga, am 31. Mai 1942 Juden nach Lublin/Sobibór und am 23. März 1943 Sinti nach Auschwitz - verschleppt worden. Die Mehrzahl der Deportierten wurden ermordet.

Seit 2002 lädt die Geschichtswerkstatt Marburg e.V. am 6. September zu dem Gedenken an alle Opfer der NS-Zeit auf den Marburger Hauptbahnhof ein. Eingeladen sind für die Gedenkstunde in diesem Jahr der Oberbürgermeister von Marburg, Thomas Spies, Amnon Orbach, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Marburg, Burkhard zur Nieden, Dekan des Evangelischen Kirchenkreises Marburg und VertreterInnen der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit. Anwesend sind auch Nachkommen von Ermordeten. Schülerinnen der Richtsberg-Gesamtschule werden die Namen der Deportierten verlesen.

Interessierte sind herzlich eingeladen!

 


 

Veranstaltung: Zum 75. Jahrestag der Deportationen 1942

Zeit: Mittwoch, 13. September 2017, 18:00 Uhr

Ort: Rathaus Marburg

Veranstalter: Geschichtswerkstatt Marburg e.V., Chor Politöne

Im Rahmen dieser Veranstaltung wird die Dokumentation

  • "Ein Gedenkbuch der Universitätsstadt Marburg und des Landkreises Marburg-Biedenkopf, herausgegeben durch die Geschichtswerkstatt Marburg", das als 108. Band der Marburger Stadtschriften zur Geschichte und Kultur erscheint, vorgestellt; Textstellen daraus werden gelesen

  • Dr. Marita Metz-Becker wird einen Vortrag über Marie-Louise Hensel halten

  • Mitglieder des Chores Politöne gestalten ein Liedprogramm von Gerd Schiebl und dem Chor Politöne

  • es werden Auszüge aus Briefen der Verfolgten verlesen.

Interessierten sind herzlich eingeladen.

Eine Nachfahrin des Ehepaares Drucker, das nach Theresienstadt deportiert wurde, beim Besuch in Marburg bei den Gedenkbändern im Bahnhof. Foto: Wagner

 


 

Regelmäßige Mitgliederversammlungen ...

finden an jedem zweiten Montag im Monat ab 19 Uhr in den Räumen der Geschichtswerkstatt im Schwanhof statt.

Für das Jahr 2017 sind dies:

Mo., 13.02. Mo., 13.03. Mo., 10.04. Mo., 08.05.
--- Jahreshauptversammlung ---
Mo., 12.06.
Mo., 10.07. Mo., 14.08. Mo., 11.09. Mo., 09.10. Mo., 13.11. Mo., 11.12.

Die Jahreshauptversammlung findet am Montag, 08.05.2017, 19 Uhr, in den Räumen der Geschichtswerkstatt Marburg, Schwanallee 27-31 statt.

Startseite   |   Impressum   |   nach oben
© Geschichtswerkstatt Marburg 2017